Sie sind nicht angemeldet.


Infos zur Registrierung im Forum findet ihr hier

Folgt uns auf Facebook
FamilyPS auf Tour

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Geocacher auf Tour. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dani

Administrator

  • »Dani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 839

Wohnort: Stuttgart-Rot

  • Nachricht senden

1

Samstag, 31. Januar 2015, 15:58

Tagebuch von FamilyPS 2015

Geloggt am: 31.01.2015

CSI Stuttgart – Mord im Rotlichtviertel

Heute ging es endlich mal wieder auf Tour.
Gunslinger, der Zwerg und meine Wenigkeit machten uns auf,
um einen Mordfall, an dem wir vor ca 5 Jahren gescheitert sind,
nocheinmals aufzurollen und zu lösen. Und diesesmal klappte
alles wunderbar. Wir schafften es, allen Spuren zu folgen
und konnten am Schluss den Fall abschliessen.
Eigentlich sollte dann ein weiterer Tradi noch folgen,
allerdings machte uns der Zwerg einen Strich durch
die Rechnung. Im Schlossgarten wollte der Zwerg prüfen
wie warm das Wasser ist. Allerdings wanderte auf einmal der gesamte
Arm rein........
Nun ja, somit war unsere Tour zuende.
Trotzdem, schön war's

Es schaut auf uns herab



Beleidigt ziehn sie ab,
weil sie nix zu essen bekommen



Zum Baden ist es eigentlich noch zu kalt......


Dani

Administrator

  • »Dani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 839

Wohnort: Stuttgart-Rot

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 8. Februar 2015, 07:52

Nachtwanderung ohne Mond

Geloggt am: 07.02.2015

Kleine Nachtrunde im Weinberg 1
Kleine Nachtrunde im Weinberg 2
Kleine Nachtrunde im Weinberg 4
Kleine Nachtrunde im Weinberg 5

Ja das Cachen geht wieder los und wir kommen auf verrückte Ideen.
Heute sollte es eine kleine Nachtwanderung sein. Gegen 19 Uhr starteten
wir. Im Gepäck: Tee, Kaffee und Fackeln. Es war richtig schön dunkel
und eigentlich gar nicht so kalt. Den ersten Cache hatten wir auch gleich
und es ging hoch in die Weinberge. Wir zündeten die ersten Fackeln an
und gingen zum nächsten Cache. Da Gunslinger warum auch immer
den falschen Hint hatte, suchten wir eine Weile. Nachdem ich aber nachgeschaut
hatte, fanden wir den Cache dann recht schnell. Wo allerdings der Reflektor war,
bleibt uns ein Rätsel. Allerdings nicht nur hier, sondern auch bei den anderen Caches.
Die Nr. 3 war deaktiviert, was wir aber auch erst nach einigem Suchen herausfanden.
Nunja, die Caches waren schon länger auf dem GPS und wir hatten nicht mehr
nachgeschaut vorher. Die beiden letzten wurden auch schnell gefunden und die Fackeln
gaben langsam aber sicher den Geist auf. Wir legten noch eine kleine Pause an zwei
Bänken ein und eine weitere auf einem uns bekannten Spielplatz. Dann ging es langsam
unter Protest des Zwerges nach Hause.

Es war wunderschön, eine sternklare Nacht. Das schreit nach Wiederholung............

Herrlich im Fackellicht



Gruselig



Da hätte auch ein Cache sein sollen



Dani

Administrator

  • »Dani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 839

Wohnort: Stuttgart-Rot

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 8. Februar 2015, 16:04

Blick über Zuffenhausen

Geloggt am: 08.02.2015

Zuffeblick

Heute sind wir zum drittenmal zum Zuffeblick aufgebrochen.
Das erste mal war tiefste nacht, das zweite Mal mit Gunslinger
und nun Gunslinger, der Zwerg und ich. Diesesmal entdeckte
ihn Gunslinger sofort und da war auch klar, warum wir ihn nicht
gefunden hatten. Er steckte tief drin im Boden. Das letzte Mal so von
Laub bedeckt, dass man ihn nicht entdecken konnte.
Der Blick von dieser Stelle ist echt schön. Allerdings hätte man den
Cache besser anbringen können.
Der Zwerg tobte noch ein bisschen rum, ich musste mit dem Handy Bilder
machen, da ich mal wieder die Karte vergessen hatte in die Kamera zu
machen und dann machten wir uns mit einem kleinen Umweg über den
Rotwegspielplatz wieder auf den Heimweg.

Blick über Zuffenhausen



Eine kleine Rutschpartie



Klettermax


Dani

Administrator

  • »Dani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 839

Wohnort: Stuttgart-Rot

  • Nachricht senden

4

Samstag, 14. Februar 2015, 19:14

Unser Multi

Heute ging es zwar auf Tour, aber nur um nochmals alle
Stationen unseres Multis anzuschauen. Es war herrliches
Wetter und Gunslinger und ich waren alleine. Tammy war wieder
auf der Jugendfarm und Caillea und der Zwerg daheim. Es lief alles
prima, wir legten einen Weg fest und genossen die vielen Bänke.
Daheim wurde alles eingegeben und nun heisst es warten.

Mal wieder am Steinbruch



Eine goldene Kopfweide



Da hält sich doch glatt noch Schnee
am Feuerbach


Dani

Administrator

  • »Dani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 839

Wohnort: Stuttgart-Rot

  • Nachricht senden

5

Samstag, 21. Februar 2015, 15:52

2 Flohmärkte und ein Cache

Geloggt am: 21.02.2015

Bankgeheimnis

Heute ging es nur auf eine sehr kurze Tour.
Zuerst nach Feuerbach auf einen Flohmarkt. Nunja
der Zwerg kaufte kräftig ein. Wie immer war natürlich
ein Kochbuch dabei. Gunslinger leistete sich ein
Schachbrett und ich ging leer aus. Schnell wurde
das Bankgeheimnis gelüftet. Naja, nicht gerade ein
schöner Fleck mitten in einer Wohngegend. Danach
ging es nach Ludwigsburg. Auch dort war ein Flohmarkt,
allerdings fing es an zu regnen und die Leute packten schnell
zusammen. Ich war recht demotiviert was das Cachen anbelangte
und so ging es langsam wieder nach Hause mit einem kleinen
Abstecher zum Kik und Teddy in Zuffenhausen :D

Bank mit 0 Aussicht


Dani

Administrator

  • »Dani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 839

Wohnort: Stuttgart-Rot

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 22. Februar 2015, 17:30

Ludwigsburg ruft mal wieder

Geloggt am: 22.02.2015

Casa Lazaro
Filmakademie
Friedenskirche
Karlskaserne
Barock-Trilogie 2 Residenzschloss

Heute machten wir uns mal wieder alle auf, um
Ludwigsburg unsicher zu machen. Schon der erste
Cache nervte mich. Er lag mitten im Wohngebiet.
Überall Fenster aber egal, wir haben ihn. Die Filmakademie
war leicht zu finden, ebenso die die anderen.
Allerdings war keiner was besonders, alles reine
Statistikpunkte. Nach einem kleinen Abstecher auf
die Bärenwiese ging es dann langsam auch schon wieder
nach Hause.

Friedenskirche



Ein bisschen Rumtollen muss sein


Dani

Administrator

  • »Dani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 839

Wohnort: Stuttgart-Rot

  • Nachricht senden

7

Samstag, 28. Februar 2015, 19:26

Die liebe Homezone

Geloggt am: 28.02.2015

Ein katastrophaler Cache
Dalli-Klick
Island - Insel aus Feuer und Eis
Es lebe der ...
Sie wartet auf dich...
Der Flakhelfer vom Schmidener Feld
A,B,C und D
FÜNF

Wieder einmal machten wir uns auf, ein paar Mysteries in der Homezone
einzusammeln. Darunter waren einige, die mich etliche Nerven gekostet hatten.
Leider war bis auf zwei nix besonderes dabei. Der erste war nur ein einfacher
Petling, beim zweiten hatten wir einen herrlichen Ausblick vom Burgholzhof.
Dann kam wieder ein Petling, eine nette Dose an einem jüdischen Friedhof, eine
Ratte, die der Zwerg gefunden hat, nachdem Gunslinger in der falschen
"Höhle" gesucht hatte, eine Dose an einem Elektromasten mitten auf einem Feld
und eine schöne grosse Dose mitten im Wald. Danach gab es noch eine kleine
Entschädigung für den Zwerg. Gunslinger hatte falsch geschaut auf der Karte
und gedacht, beim letzten Cache läge ein Spielplatz. Leider war es aber nicht so
und so wurde noch ein Abstecher gemacht. Dann ging es langsam nach Hause.

Herrlicher Blick vom Burgholzhof



Irgendwann schaffen wir es auch mal hoch.......



Der Frühling naht......


Dani

Administrator

  • »Dani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 839

Wohnort: Stuttgart-Rot

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 8. März 2015, 07:19

Geloggt am: 07.03.2015

Spielplatz#4
Helios Memorial II
Die Jagsttalbahn (-oder der Entenmörder)
Generationenpfad Jeudenstein 1
Generationenpfad Jeudenstein 2
Generationenpfad Jeudenstein 3
Generationenpfad Jeudenstein 4
Generationenpfad Jeudenstein 5
Generationenpfad Jeudenstein 6
BONUS-Generationenpfad Jeudenstein-BONUS
Brücke Hohebach
Alte Steige
A81 Parkplatz Denzer -Richtung Süden-

Der Tag fing super an. Meine Laune war auf dem Höhepunkt.
Heute sollte das Wetter schön werden, wir wollten Grillen und
Highlights standen auf dem Plan. Alles klappte wunderbar, ich war
lange vor der Startzeit fertig, die Mädels zickten nicht, ich hatte
rein gar NICHTS vergessen, auch wenn Gunslinger immer wieder
hinterhältig fragte, ob ich sel oder jenes dabei hatte........
Und dann kam der Dämpfer. Genau heute wurde der Grillplatz neu
gemacht und wir konnten den Tag nicht mit dem Einläuten unserer
Grillsaison beginnen ;(
Nun gut, wir starteten die Runde dann ohne Frühstücksgrillen. Der
erste Cache war schnell gefunden, die Landschaft schön. Es ging
rauf und runter. Bei der Nr. 2 mussten wir dann etwas länger suchen.
Es war kein Hint dabei, aber irgendwann hatten wir ihn. In Dörzbach
kaufte uns Gunslinger an einem Wagen ein paar süsse Stücke und wir
wurden von einer älteren Dame angesprochen. Als sie uns fragte, wo
es denn Hingehen sollte, sagte ich schnell St. Wendel. Sie meinte,
da würden wir aber in die falsche Richtung laufen. Gunslinger schaltete
schnell und meinte wir würden entgegengesetzt laufen. Sie wünschte
uns viel Spass und weiter gings. Der Generationenpfad fing super an
und wir begannen zu bereuen, dass wir ihn jetzt schon machten. Die
Caches waren liebevoll gepflegt und an manchen Stationen des Pfades
fingen wir doch tatsächlich an etwas zu streiten, wer jetzt als erstes, nächstes,
überhaupt durfte. Alles klappte wunderbar bis zur Kugelbahn. Unsere liebe,
schusselige Tammy flog mal wieder etwas durch die Luft beim Runterrennen
vom Berg. Gottseidank auf weichen Boden..... Dann kam auf einmal ein Schrei
von Caillea. An einer Metallkugel, die an einer Stange geführt werden sollte,
hatte sie sich den Finger eingeklemmt. Nunja, der ist jetzt etwas Blau........
Es ging zum Bonus, der auch ein tolles Versteck hatte. Ich hatte etwas Probleme
am Versteck, denn meine Wolljacke verfing sich überall. Aber die Wolljacke und das
Versteck überlebten mich. Dann ging es langsam Richtung St. Wendel. Hier muss
ich jetzt mal erwähnen, dass uns das GPS etwas in die Irre führte manchmal, denn
es zeigte keine Wege mehr an und wir mussten frei nach Schnauze laufen, was uns
dann doch mal in eine Sackgasse führte. Aber die Leute auf unserem Weg waren
alle wirklich nett, grüssten uns und halfen uns weiter. Die Kapelle St. Wendel zum Stein
ist klasse. Das absolute Highlight des Tages. Die Kapelle wurde direkt an den Fels gebaut, die
Rückwand ist der Fels. Natürlich gab es hier auch einen Cache, aber leider wurde ein
DNF draus. Wir fanden ihn einfach nicht. Nachdem Gunslinger etwas den Abhang
runtergerutscht war unfreiwillig, gaben wir auf und es ging weiter. Und schon da merkten
wir, dass wir uns heute übernommen hatten. Uns grauste es vor dem Rückweg,
denn es ging ein langes Stück nach oben. Irgendwann meinte dann Gunslinger, der
Zwerg und ich sollten an einer Bank warten. Er würde das Auto holen. Er selber
wollte den Wagen auch nicht mehr schieben. Also warteten Tammy, der Zwerg und ich
an einer Bank und ruhten uns auch. Da zeigte sich auch mal wieder, dass ich absolut
keine Zeit einschätzen kann. Ich rechnete nicht vor einer Stunde mit Gunslinger und
Caillea, aber schon nach einer halben Stunde waren sie wieder da und es konnte dann
nach Hause gehen.

Was noch zu erwähnen wäre, wir haben den ersten Bärlauch jagen können und
haben auf unserem Weg einen riesen gelben Stuhl mitten in der Landschaft stehen
sehen........

Herrlicher Ausblick



Der erste Bärlauch



Die Jagst



Kapelle St. Wendel zum Stein



Die Rückwand


Dani

Administrator

  • »Dani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 839

Wohnort: Stuttgart-Rot

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 15. März 2015, 09:00

Und wieder mal eine Nachtwanderung

Geloggt am: 14.03.2015

3 Meter Glück
01 Nachts, wenn alle Muggels schlafen!
02 Nachts, wenn alle Muggels schlafen!
03 Nachts, wenn alle Muggels schlafen!
04 Nachts, wenn alle Muggels schlafen!
05 Nachts, wenn alle Muggels schlafen!
06 Nachts, wenn alle Muggels schlafen!
07 Nachts, wenn alle Muggels schlafen!
Zwei Freunde #2
08 Nachts, wenn alle Muggels schlafen!
09 Nachts, wenn alle Muggels schlafen!
10 Nachts, wenn alle... Bonus
Le Coq est mort

Ja wir gingen wieder Nachtwandern. 6,5 km sollten es sein. Ich hatte
etwas bedenken wegen dem Zwerg, aber wir versuchten es. Gegen
19:30 ging es los. Eigentlich dachte ich, ich hätte alles. Am Ziel angekommen,
bemerkten wir dann, es fehlten die Batterien. Also zum EDEKA gefahren, den
ich auf dem Weg zum Ziel entdeckt hatte und Ersatzbatterien gekauft. Dann konnte
es losgehen. Beim ersten Cache wurde erstmal geklettert, es kam ein Schrei von Caillea:
"Mich hat etwas gestreift und es hat gefiept!". Sie hatte in eine Baumhöhle reingegriffen
um zu schauen, ob da der Cache ist. Der Cache befand sich allerdings unterhalb in
einem anderen Versteck. Weiter gings. Auch der nächste Cache war schnell gefunden.
Die Caches waren sehr nett versteckt und beim dritten entdeckten wir dann auch,
was immer leuchten sollte. Fackeln wurden angemacht und wir wanderten von einem
Cache zum anderen. Nette Cacheverstecke warteten auf uns und alle konnten gut
gefunden werden. Nunja, wenn man nicht auf Gunslinger hört und am Cache vorbei
läuft, weil sein GPS noch ein paar Meter anzeigt :rolleyes: Unterwegs trafen wir auch
noch ein paar andere Cacher und so verging die Zeit recht schnell. Nachdem Gunslinger
uns durch ein Gestrüpp geführt hat, der Zwerg hingefallen war und wir ihn befreien mussten
ging es auch schon langsam zurück in die Stadt zum letzten Cache mitten im Wohngebiet.
Er fiel sofort ins Auge. War aber hinterhältig, wir brauchten doch einige Zeit, bis der Cache
das Logbuch hergab. Zumindest mussten wir nicht die Nachbarschaft mit unserem grausigen
Gesang wecken........ Der Zwerg moserte zwar immer wieder auf der Tour und am Ende,
weil er müde war, aber die Runde war sehr schön und alle hatten gut durchgehalten.
Es war ein tolles Erlebnis und hat sich schon alleine wegen der Verstecke gelohnt.

Da wir mit dem Bonus einen Mystery gelöst hatten, gabs auch ein kleines
Souvenir für uns



Unser kleiner Fackelträger



Den Kids machte es Spass



Im Dunkeln echt gruselig


Dani

Administrator

  • »Dani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 839

Wohnort: Stuttgart-Rot

  • Nachricht senden

10

Samstag, 21. März 2015, 17:00

Krokodil, Bär, Drache und anderes Getier

Geloggt am: 21.03.2015

Auf zum Bärenschlößle #1
Auf zum Bärenschlößle #3
Auf zum Bärenschlößle #4
Auf zum Bärenschlößle #5
Auf zum Bärenschlößle #6
BUDDHA
Der Dialog
Försterhaus
TB Hotel Solitude-Süd
Ehrendenkmal

Heute klappte wieder alles wunderbar. Wir kamen bei Zeit raus, hatten
nichts vergessen und alle hatten gute Laune. Den ersten Cache haben
wir bzw Gunslinger sehr schnell gefunden. Die Dose war sehr klein
und man bekam das Logbuch kaum raus, was sich bei den anderen
der Reihe fortsetzen sollte. Dann kam ein Dämpfer, wir fanden die
zweite Dose nicht. Egal, weiter gings. An der #3 war der erste Grillplatz.
Und das nutzten wir natürlich aus. Das mitgebrachte Holz wurde entfacht
und los gings. Da ein Spielplatz dabei war, war es natürlich das Paradies
der Kids. Satt ging es weiter. Unterwegs fanden wir Krokodile, Hunde,
Gnome und am Ende standen wir am Bärenschlössle. Es war herrlich hier
aber auch schon viel los. Daher gingen wir auch recht schnell weiter. Dann
kam es beim Zwerg zu einem Missverständnis. Der nächste Cache hiess
Buddha und er ging davon aus, dass man nach einer goldenen Statue suchen
musste. Etwas enttäuscht fand er die Dose. Das Logbuch darin nass, da der
Cache nicht dicht war. Aber immerhin der Platz war sehr interessant. Dann kamen
wir an einen Cache, der uns einen neuen Punkt in der 81er Matrix brachte. Ein
T5er, den man ohne Ausrüstung schaffen konnte. Erst zweifelte selbst ich, dass
wir an der richtigen Stelle waren und Gunslinger fing schon an zu mosern, denn
bei dem Rätsel war kein Checker dabei und somit konnte ich die Koordinaten nicht
prüfen. Solange Gunslinger noch rumbruddelte fiel er mir ins Auge. Ich jagte die
Mädels über die Glems und schon kam Tammy der Cache entgegen. Somit konnte der
Cache geloggt werden. Dann kam aber das wiederanbringen dran und da gab es
Schwierigkeiten. Ich traute mich nicht über die Glems. Beim Versuch, über einen
Baumstamm das Wasser zu überqueren, brach dieser und ich landete gottseidank
noch im einigermassen Trockenen. Gunslinger setzte dann mit einem Sprung über
und nach einigen Versuchen schaffte er es, den Cache wieder oben anzubringen.
Den nächsten Cache konnte man wieder vergessen, eine Filmdose an einer
Bushaltestelle. Wir gingen zurück zum Auto, wo der Zwerg langsam schon
schlapp machte. Aber er schaffte es. Wir fuhren ein Stück zurück und
machten noch zwei weitere Caches. Das TB-Hotel konnte man vergessen.
Logbuch nass, Deckel kaputt und alle TB's die drin sein sollten, waren weg.
Aber der letzte war immerhin noch ein Highlight. Wir kamen zum Solitude-Friedhof
und einem Ehrendenkmal. Die Dose war schön gross und das Logbuch trocken.
So endete der Tag dann doch noch recht erfreulich.

Einläuten der Grillsaison



Das Bärenschlössle



Einer der Bären



Der Bärensee



Das will einfach nicht
klappen


Dani

Administrator

  • »Dani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 839

Wohnort: Stuttgart-Rot

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 22. März 2015, 16:34

Statistikpunkt und Mönch

Geloggt am: 22.03.2015

nt_tsm´s Geburtstags-Post Cache
Brunnencache - Der Mönch von Münster

Gunslinger und ich sind heute raus, um etwas für unsere Kalenderstatistik
zu machen. Das erste war ein reiner Statistikpunkt. Ich hasse Caches an
Packstationen, wo laufend jemand herkommt. Und dazu wieder mitten im
Wohngebiet. Der zweite war einigermassen ok. Das Final hatte ich eigentlich
schon zuhause rausbekommen, aber der Mönch interessierte uns dann doch.
Der Nano wurde dann noch gut von Gunslinger gefunden.

Der Mönch


Dani

Administrator

  • »Dani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 839

Wohnort: Stuttgart-Rot

  • Nachricht senden

12

Samstag, 28. März 2015, 16:37

Kallenberg

Geloggt am: 28.03.2015

Happy Hippos am Kallenberg

Wir haben die Idee für einen neuen Cache und so machten wir uns auf.
Zuerst besuchten wir den Ort, den wir auserwählt hatten, diskutierten
über das Versteck und dann ging es zu Obi, um zu schauen, wie es
umgesetzt werden kann.
Natürlich stand dann auch ein Besuch beim Pflanzen und Tier Kölle
an, wenn wir schon in der Ecke waren. Dort fanden wir dann endlich
auch ein Vogelhäuschen nach unserem Geschmack, ebenfalls für einen
Cache. Ohne ein Found It wollten wir heute allerdings nicht heim, und so
besuchten wir die Hippos. Naja, das Versteck bzw das Häuschen war
das einzige Schöne am Cache. Die Umgebung konnte man vergessen.
Ich will gar nicht wissen, wie man im Sommer aussieht, wenn man aus
dem Gebüsch wieder draussen ist. Aber wir haben es gefunden und gut
ist.

Frühlingsbote



Klettermax



Klasse Versteckumgebung


Dani

Administrator

  • »Dani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 839

Wohnort: Stuttgart-Rot

  • Nachricht senden

13

Freitag, 3. April 2015, 19:41

Auf den Spuren der schwarzen Krabben Teil 1

Geloggt am: 03.04.2015

Grimm`s Märchenstunde
Estherien am Kotzenloch

Heute starteten wir die erste Etappe des Talkrabbenwegs Feuerbach.
Alles klappte auch wunderbar bis zu Station 2. Gunslinger und ich liefen
nochmals zurück zu einer anderen Hütte, um wegen einem Cacheversteck
zu schauen. Als wir zurück kamen, leif uns schon Caillea entgegen.
Tammy hat gespuckt, Bauchschmerzen und Durchfall :pinch:
Verdammt, ich hatte doch eigentlich darauf geachtet, dieser verdammten
Reaktion ihres Körpers zu entgehen: Pflanzenmargarine, Lyoner und Laugen....
Shit, wie wir rausfanden, werden Laugen mit Milch gemacht ;( Nun überlegten
wir, wie es weitergeht. Ich beschloss, Tammy nach Hause zu bringen.
Gunslinger, Caillea und der Zwerg liefen weiter. Nachdem ich Tammy abgeliefert
hatte, beschloss ich, doch wieder zu den anderen zu stossen. An Burg Dischingen
warteten sie auf mich. In der Zwischenzeit war der Mystery geloggt und ein
Feuer entfacht. :pinch: Ich hatte die Roten Würste vergessen, egal. Hauptsache
ein Feuer brannte. Gunslinger erzählte mir, er wäre von einer Frau angesprochen
worden, sie sollten auf Wildschweine achten. Sie hätte in der Nähe der Burg welche
gesehen. Wir allerdings hatten das Glück nicht. Der Talkrabbenweg ist super
ausgeschildert, wir hatten keinerlei Probleme mit dem Finden der Wege. Im
Lindental kam dann der nächste Hammer. Gunslinger sagte:"Renn hier nicht,
es ist matschig!" und schon lag der Zwerg, der mit vollem Karacho über eine
Pfütze springen wollte im Matsch :wacko: Die Wege waren im grossen und
ganzen gut, teilweise halt nass, aber es war ok. Dann kamen wir mal wieder
zu einem uns sehr bekannten Spielplatz und legten eine Pause ein. Gunslinger
und ich unterhielten uns, als auf einmal der Zwerg laut schrie. Erst dachte ich,
Caillea hätte ihn umgenietet. Er hatte es aber alleine geschafft, irgendwie mit
einem Rückwärtssalto von der Schaukel zu fallen. Er beruhigte sich schnell wieder
und spielte weiter. Gunslinger und ich legten uns noch mit einem Hundehalter
an, zum einem war er so doof und lief zweimal an der gleichen Stelle vorbei,
wo was gelegen hatte, und was der Hund unbedingt wollte, zum anderen, er
lief direkt über die Spielwiese und liess seinen Hund da hinmachen. Hätte er
nicht so an seinem Hund rumgezerrt und ihm eine verpasst, hätten wir nichts
gesagt. Nun auch das ging vorüber und wir gingen alle unseres Weges. Der Earthcache
am Kotzenloch war auch schnell erledigt und dann kam noch was sehr schönes.
Ein Pärchen holte uns und die Kids schnell her und wir kamen in den Genuss, Rehe
am Lemberg zu sehen. Die Tour neigte sich dem Ende zu. Da kam uns eine Frau mit
zwei Hunden entgegen. Ich war mir nicht sicher, ob ich sie kannte, aber es stellte
sich heraus, dass es Christine war. Wir unterhielten uns eine Weile, dann ging
es zum Grabhügel. Und schon waren wir wieder aus dem Wald draussen
und an der Haltestelle. Zufrieden, die erste Etappe geschafft zu haben, gingen
wir nach Hause.

Die Sonne ging auf.....



Kletterpartie



Nackt sehen sie doch manchmal recht urig aus



Burg Dischingen



Die ersten Walderdbeerblüten


Dani

Administrator

  • »Dani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 839

Wohnort: Stuttgart-Rot

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 7. April 2015, 20:14

Talkrabbenweg II

06.04.2015

Heute ging es wieder auf den Talkrabbenweg auf die 2. Etappe.
Wir sparten uns die Stadtbahn und liefen los. Der Weg war recht
schnell gefunden. Allerdings passierte da der erste Fehler. Wir
liefen ewig in die falsche Richtung, bis uns auffiel, dass wir an
keinen Zeichen mehr vorbeikamen. Ok, den ganzen Weg wieder
zurück bis "Mann" endlich den Weg wieder gefunden hat mit der
Karte. Es ging durch die Weinberge, an den Weinbergen meines
Onkels vorbei mit herrlicher Aussicht, über den Pragsattel bis
zum Killesberg. Grossartige Highlights kamen nicht. Und dann ging
es wieder los mit dem Verlaufen. Zuerst dachte Gunslinger, wir
wären falsch. Also wieder zurück. War aber ein Irrtum. Wir hätten
nur ein Stück weiterlaufen müssen, dann wäre wieder eine
Talkrabbe gekommen. Nunja, immerhin konnten wir so zweimal die
schöne Aussicht auf den Lemberg geniessen. Der Zwerg hatte heute
keine grosse Lust und moserte die ganze Zeit rum. Dann kamen Treppen.
Und was für Treppen. Aber auch die schafften wir. Wir legten eine grössere
Pause an der Frauenbergruine ein, bevor es dann ins Feuerbacher Tal ging.
Das Wetter war leider nicht so toll, daher war der Garten leider leer. So gings
dann auf die letzte Strecke, wo es wieder etwas Probleme gab. Wir fanden keine
Talkrabbe und so liefen wir natürlich erstmal wieder falsch. Dann aber klappte es
und wir kamen endlich wieder am Auto an. Der Zwerg war so froh aber wir anderen
auch (vorallem, dass das Auto noch dastand).

Schöner Blick auf den Lemberg



Was für Treppen



Manche Bäume sind echt hungrig


Dani

Administrator

  • »Dani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 839

Wohnort: Stuttgart-Rot

  • Nachricht senden

15

Samstag, 25. April 2015, 18:17

Natur pur

Geloggt am: 25.04.2015

Strümpfelbachrunde - Hut ab!
01 Strümpfelbachrunde - auf dem Holzweg
02 Strümpfelbachrunde - der Vogel ist ausgeflogen
03 Strümpfelbachrunde - Wasserfall
04 Strümpfelbachrunde - Wendepunkt
05 Strümpfelbachrunde - nach dem ersten Aufstieg
06 Strümpfelbachrunde - kurz vor dem Häger
07 Strümpfelbachrunde - mach mal Pause
08 Strümpfelbachrunde - ohne Moos nix los
09 Strümpfelbachrunde - Oh Tannenbaum
Strümpfelbachrunde - Hut ab! - Bonus

Trotz der schlechten Wettervoraussichten zogen wir heute los. Der
Strümpfelbach erwartete uns. In Althütte angekommen wurden wir erstmal
von einer Katze gestellt. Sie kam seitlich auf uns zu und schrie uns an. Dann
aber liess sie sich doch streicheln von Tammy und wir liefen langsam weiter.
Und es war super. Die Wege waren alle Natur pur und der Strümpfelbach einfach
nur super. Die Caches wurden zur Nebensache, es galt einfach nur die Natur
zu geniessen. Es gab einfach zu viel zu sehen. Wir hatten am Anfang noch Glück.
Das Wetter hielt sich, es war angenehm. Caillea entdeckte das erste Tier im Bach,
wir legten lange Pausen ein. Teilweise war es etwas matschig und der Weg fehlte
bzw wurde sehr sehr schmal, aber es machte Spass. Auch Kaulquappen wurden
entdeckt und das absolute Highlight: Ein Feuersalamander kreuzte unseren Weg.
Auch Lamas entdeckten wir. Es passte alles. Und um mal wieder auf das Thema
Caches zurück zu kommen, auch da passte alles. Die Verstecke waren sehr schön
und gut zu finden. Einmal allerdings hatten wir dann doch Probleme mit dem Weg.
Eine grosse Tanne war umgekippt und versperrte den sehr schmalen Pfad, den wir
entlang mussten. Allerdings schafften wir es alle dann doch irgendwie unten durch.
Ruckzuck waren wir dann am Bonus, wo eine Rettungsaktion durch die Kids dann
stattfand. Sie retteten 6 Frösche aus dem Bonus, die die glatten Wände nicht hochgekommen
wären. Und dann waren wir auch schon am Auto. Was noch zu erwähnen wäre,
ich bin endlich zu meinen Löwenzahnknospen gekommen. Eine riesen Wiese hielt
sie für mich bereit.

Das ist eine absolut empfehlenswerte Tour, sollte aber nur in der Trockenzeit gemacht
werden, denn die Pfade sind teilweise wirklich sehr schmal und matschig.

Eine von vielen



Was das wohl ist?



Die Tierwelt bot heute viel an



Auch Lamas waren zu sehen



Und den gibts hier auch



Nette Wege


Dani

Administrator

  • »Dani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 839

Wohnort: Stuttgart-Rot

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 26. April 2015, 15:18

...und dann kommt doch alles anders

Geloggt am: 26.04.2015

Rätselcache Kornwestheim

Eigentlich wollten wir heute nur zwei Cacheverstecke suchen.
Der Zwerg wollte uns eine schöne Stelle zeigen, hat dies auch
getan im allergrössten Regen, aber leider kommen wir mit vielen
anderen Caches in Konflikt.
Also weiter nach Kornwestheim, wo ein Tradi ausgelegt
werden sollte. Zur Stelle hin, auch recht schnell ein Versteck
gefunden und als ich gerade die Koordinaten notieren wollte, hielt
mir Gunslinger eine Filmdose hin. Na Prima, da war schon ein
Cache.........
Da alles drauf stand, war der Cache schnell lokalisiert und geloggt.
Ein Mystery, das konnten wir nicht wissen, da auf der geocaching.com
nur Tradis angezeigt werden. Wir legten noch eine kleine Pause ein,
da kamen auch schon die nächsten Cacher. Vater und Sohn waren
auch auf der Suche. Wir hielten uns zurück und mit der Zeit fanden
sie ihn. Wir unterhielten uns noch eine Weile, dann verliessen sie uns
und auch wir machten uns auf den Heimweg.

Hier schüttete es noch....



....und hier schien dann die Sonne


Dani

Administrator

  • »Dani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 839

Wohnort: Stuttgart-Rot

  • Nachricht senden

17

Samstag, 2. Mai 2015, 18:39

Souvenir Souvenir.......

Geloggt am: 02.05.2015

4 Brücken zum Schloss #2 Vier Burgen Steg

Heute ging es eigentlich nur wegen dem Souvenir aus dem
Haus. Also kurz runter zum Kaufland gefahren und diesen Cache geholt.
Er war nix besonderes. Ein Petling eben, der hinter einem Rettungsring
festgepappt war. Am meisten genervt hat eigentlich wieder einmal der
sinnlose Hint: nicht nötig.

Wenn ein Hint nicht nötig ist, braucht man das auch nicht
verschlüsselt noch mitteilen.........


Auf alle Fälle haben wir unser Souvenir


Dani

Administrator

  • »Dani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 839

Wohnort: Stuttgart-Rot

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 10. Mai 2015, 09:54

Ein langweiliger Powertrail

Geloggt am: 09.05.2015

01 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
02 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
03 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
04 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
05 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
06 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
07 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
08 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
09 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
10 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
11 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
12 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
13 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
14 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
15 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
16 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
17 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
18 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
19 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
Kistenfieber #8 - Stonehenge im Schwarzwald?
20 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
21 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
Vergessener Stein 04: Der Baumstumpf
22 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
23 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
24 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
25 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
26 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
27 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
28 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
29 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
30 Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC
Bonus Bad Liebenzell Trail Nagoldtal-GC

Gunslinger beschloss, dass es mal wieder ein Powertrail sein musste. Ok,
die Caches vom Nagoldtal sind nix besonderes, die kann man schnell
hinter sich bringen. Naja, schnell ist relativ bei geplanten 32 Caches. Es
ging wieder früh los. Alles hat geklappt und wir kamen bei Zeit an. Sofort ging
es auf den Golfplatz. Und es war..... ein Golfplatz halt. Wir fingen an den
ersten Cache zu suchen, der es doch tatsächlich wagte, sich lange vor uns
zu verstecken. Dafür fand ich den ersten Golfball :D Und der Zwerg gleich
hinter her auch seinen ersten. Nach dem Fund des Caches ging es eine ganze
Zeit über den Golfplatz. Immer wieder versehen mit Warnungen, man solle auf
fliegende Golfbälle achten. Wie gut, dass noch kein Golfer unterwegs war. Die
Verstecke am Golfplatz waren auch nicht so toll. Ich will gar nicht wissen, was
manche Golfer denken, wenn auf einmal Leute im Gebüsch verschwinden und
irgendwann mal wieder auftauchen. Es gab keinerlei Highlights auf der Tour, wir
liefen nur durch uninteressanten Wald und die Verstecke waren zwar leicht zu
finden, aber auch nicht der Hit. Die Kids hatten aber trotzdem ihren Spass. Gunslinger
stellte ihnen immer wieder Aufgaben und Herausforderungen, die sie klasse
meisterten. Auch das Wetter spielte mit. Einmal nieselte es zwar kurz aber ansonsten
war es sehr angenehm, teilweise sogar sehr warm. Ich fand sogar noch ein paar
Sachen für mein Hexenhäuschen und der Zwerg half mir begeistert beim Suchen. Teilweise
kamen die Ideen dann sogar von ihm. Auch versuchten wir etwas Natur. Junge Spitzen
von Nadelbäumen mussten herhalten, aber die Meinungen gingen auseinander. Während
sie mir schmeckten war es für Gunslinger überhaupt nix. Wir kamen ein einem kleinen Stonehenge
vorbei, was vielleicht ein kleines Highlight war. Leider gab es keine genaueren Infos dazu.
Dann gab es noch einen kleinen Zufallsfund. Wir sind einmal falsch abgebogen und mussten wieder
ein Stück zurück. Die Kids kürzten durch den Wald ab und auf einmal rief Caillea uns zurück.
Sie hat mal wieder einen Cache gefunden, der nicht auf unserer Liste stand. Im Nachhinein wissen
wir auch warum. Zuhause stellten wir fest, dass dieser Cache eigentlich archiviert war. Aber der
liebe Owner war zu faul, seine Dose einzusammeln. Also waren wir so frech und haben den
Cache einfach mal geloggt. Schliesslich stehen wir im Logbuch drin. Ansonsten wäre noch zu
der Tour zu sagen, wir haben sie gut 3 Monate zu früh gemacht. Unmengen von Blaubeeren hätten
uns erwartet, aber es war einfach mal wieder zu früh. Was mich noch überraschte, ich habe es
tatsächlich auf Anhieb geschafft, den Bonus gleich richtig auszurechnen. Und damit war die Tour
dann auch zuende. Wir waren alle froh, als wir dann wieder am Auto waren.

Fazit: Wenn man auf die schnelle mal 30 Caches machen will, kann man den Trail machen,
die Verstecke sind leicht zu finden und halten einen auch nicht lange auf. Wer aber
Highlights erwartet, sollte den Trail links liegen lassen (ausser zu Blaubeererntezeit).......

Ein klasse Start



Man beachte Punkt 2



Mitten in der Wiese



Man kann den Rucksack nicht vorher
abnehmen



Stonehenge im Schwarzwald



Tanz der Schmetterlinge


Dani

Administrator

  • »Dani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 839

Wohnort: Stuttgart-Rot

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 14. Mai 2015, 20:29

Machen wir den Mai voll

Geloggt am: 14.05.2015

Eisbären bei der Jagd

Als ich mir die letzten Tage so die Statistik von uns angeschaut
hatte. fiel mir doch glatt ins Auge, dass im Mai nur noch 2 Tage fehlten,
dann hätten wir ihn wie den August komplett. Da aber heute Vatertag
war, und wir gebrannte Kinder sind, was diesen Tag anbelangt, sollte
es nur ein kleiner sein. Gut, den ersten ausgesucht und los gings nach
Gerlingen. Aber da ging es dann los. Zuerst mussten wir eine ellenlange
Treppe runter und mir grauste es schon vor dem Wiederaufstieg. Am Cache
angekommen, mussten wir leider feststellen, dass Muggels genau im Garten
nebenan waren und wir somit keine Chance hatten, die Cache zu heben.
Also wieder zurück. Die ganzen Treppen wieder nach oben. Irgendwie haben
wir es geschafft, allerdings mit vielen Pausen. Nun gut, es gibt ja noch
genug andere Caches und mit der nächsten Auswahl hatten wir endlich Glück.
Zufrieden gings nach Hause zurück. Morgen noch und der Mai ist komplett.....

Herrlicher Ausblick



Die Treppen


Dani

Administrator

  • »Dani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 839

Wohnort: Stuttgart-Rot

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 17. Mai 2015, 08:40

GIGA Mainz

Geloggt am: 16.05.2015

A5 Schneggenudel
es war einmal... ein Naturdenkmal
Im Krongarten
B.A.S
Mainz Gutenberg 2015
I love Geocaching in Mainz
Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht.
Garden Of Stones
Das Herz der Neustadt
Das Neustadt-Schentrievieh
So ein Mystphi! Voll abgefahren...
Schlauchomat am 50. Breitengrad
Windmühlenberg - Auf geht's
Ein wachsames Auge
Mainz Altstadt

Wir sind schon verrückt. Um 02:30 Uhr bin ich aufgestanden und um 05:00 Uhr sind
wir losgefahren. Da unser eigentliches Cachemobil in der Werkstatt war, hatten wir
einen super Ersatz mit viel mehr Platz, was sich auch auf die Laune der Kids aus-
wirkte und die Fahrt sehr angenehm machte. Und Ruckzuck waren wir in Mannheim
und loggten unseren ersten Cache des Tages. Ist wirklich eine schöne Stelle und ein
schön gemachtes Cacheversteck, aber leider etwas vermüllt und ein öffentliches
WC.........
Weiter gings nach Mainz. Die Temperaturen waren angenehm, und die ersten drei
Caches schnell gefunden. Beim ersten muss man noch sagen, er war in einem
schönen Naturdenkmal und super zu finden. Die anderen beiden waren reine Statistik-
punkte. Ein schöner Spielplatz hielt uns noch kurz auf und dann ging es auf Bus-Suche.
Aber auch diese Aufgabe haben wir gemeistert und fanden die richtige Haltestelle.
14 Haltestellen später waren wir dann an der Rheingoldhalle und es ging auf das Giga.
Es war gut organisiert, wobei es mir teilweise doch etwas zu eng war, aber klar bei
der Masse an Cacheverrückten :crazy:
Gunslinger war im Einkaufsrausch, aber zumindest haben wir nun genug Petlinge,
Nanos und Logbücher daheim. Und ich hab ihn endlich: Signal ist meins........ :love:
Nach einiger Zeit sammelten wir die Kids ein und begaben uns langsam auf Cachesuche.
Eigentlich wollten wir ja auch noch auf das MAZE, aber die Schlange war uns zu lang und
der Rhein zu verlockend. Der Owner des ersten Cache hatte es kurz und schmerzlos
gemacht. Um wahrscheinlich seinen Cache zu schonen hat er einfach an der Stelle zwei
Logbücher hingehängt. Ich geh jetzt nicht auf jeden Cache ein. Die meisten suchten wir
im Rudel mit anderen Cachern oder sie wurden uns gleich weitergereicht und wir reichten
sie gleich weiter.
Mainz zeigt eine Vielzahl von historischen Zeiten auf, was sehr interessant war. Wir liefen
am Schloss vorbei, schauten uns den Fastnachtsbrunnen an, besuchten kurz eine Zitadelle,
sahen Türme, einige verbrannte und zerstörte Cacheverstecke bzw Cacheumgebungen (wenn
der Cache ansich schon schwer versteckt ist, sollte man diesen während eines Events doch
eher deaktivieren. Die Auswirkungen der Suche mancher Cacher können sehr zerstörerisch sein.......)
und die Zeit verrann, und wie sie das tat. Erst dachten wir, ja wir haben noch viel Zeit. Und aufeinmal
mussten wir recht schnell eine Bushaltestelle suchen, weil wir Angst hatten, dass wir womöglich
sonst noch zum Auto laufen mussten. Wir waren uns alle einig, es war ein schöner Tag und wir
werden wieder mal nach Mainz kommen und uns alles nochmals in Ruhe anschauen (und natürlich
den ein oder anderen Cache mitnehmen ;) )

Das Souvenir des Tages



Das Logbuch war zumindest mal leicht zu finden



Wir waren dort



Der Rhein



So sehen Verstecke nach einem Giga aus.....



Fastnachtsbrunnen Mainz